Allgemeines
Typisch Ibiza
Die Orte
Playas & Calas
Flora & Fauna
Ausflüge
Ibizas Geschichte
Feste & Feiertage
Museen
Sehenswert
Autovermietung
Boot-Charter
Fähren
Gesundheit
Hotels
Immobilien
Restaurants
Sport & Freizeit
Touristik-Infos
Dienstleistungen
Sprachschulen
Zeitschriften
Disco-Guide
Andere Parties
Bars
Tipps
Musik
Reiseführer
Aktivurlaub auf Ibiza
Belletristik
Kartenmaterial
Spanisch lernen
Bildbände
Kochbücher
Hörbücher
DVD & Video
Taschen & Accessoires
Forum
Bildergalerie
Wallpapers
Links
Typisch Ibiza Alioli Die Fincas Es Vedra Hierbas, Frigola, Palo Hippies Hippiemärkte Podenco Ibicenco Sobrassada & Co.
Rat und Tat zu allen Fragen
rund um Deinen Ibiza-Urlaub
und alles was mit der Insel zu
tun hat, findest Du im Forum!
 

Typisch Ibiza: Hippiemärkte

Der älteste, größte und wohl auch bekannteste Hippiemarkt auf Ibiza ist der von Es Canyar. Ursprünglich soll dieser Markt angeblich ins Leben gerufen worden sein, um die finanziellen Mittel für den Bau einer Schule zu organisieren. Wahrscheinlicher erscheint mir, das auch ein Hippie irgendwann mal etwas Geld brauchte. Damals und bis in die frühen achtziger fand der Markt auf einem Parkplatz statt und bot größtenteils handgefertigte Waren, die von den Blumenkindern mit viel Phantasie und Geschick gebastelt, geschnitzt oder genäht worden waren. Und jedes Jahr gab es neue Ideen für Spielzeuge, Klamotten und Gebrauchsgegenstände.

Heute findet der Markt in der schönen Clubanlage von Punta Arabi statt, ist ungefähr doppelt so groß wie früher und hat nicht mehr halb so viel Flair. Zwischen wenigen wirklichen Handarbeiten finden sich jede Menge asiatische Trash-Artikel, wie billige Sonnenbrillen, Batik-Shirts mit Silhouetten von Ché Guevarra und Bob Marley, jede Menge Kästchen und Pfeifchen mit bunten Cannabis-Motiven und neonfarbene IBIZA-Kappen. Und wer es bis zum Abend aushält, der kann noch dabei zusehen, wie hundertfünfzig Teenager in einer kollektiven Ausschüttung von Glückshormonen am Pool der Anlage die Hüften zur allabendlichen Animationsvorführung des Clubs schwingen.

Ein wirklich schöner Hippiemarkt ist dagegen der von Las Dalias. Es findet Samstags auf einem liebevoll gepflegten Gelände, wenige hundert Meter vor dem winzigen Örtchen Sant Carles statt. Las Dalias ist eine Bar, ein Restaurant ein Veranstaltungsort für Live-Events und vor allem ein weitläufiger Hof, der zum Teil dicht von Weinreben überwuchert ist. Auf dem ganzen Gelände reiht sich ein Verkaufsstand an den anderen. Auch hier gibt es eine Menge importierter Waren und selbst die wirklich handgefertigten Artikel sind oft nicht mehr von einheimischen Hippies gemacht worden. Dennoch ist das Niveau von Qualität und Originalität hier viel höher als auf anderen Märkten, und die Mischung aus Musik, Stimmen, Gerüchen und bunten Farben versetzt einen für einen Nachmittag zurück in die Sechziger.

Ein weiterer sehr schöner Markt findet Sonntags in El Pilar de la Mola auf Formentera statt. Die Verkäufer achten hier sehr darauf, das auf dem Markt keine billigen Importwaren angeboten werden, sondern nur echte Handarbeiten.

Weitere Märkte gibt es täglich in Santa Eularia in der Promenade an der Plaça España, in Sant Antoni am Hafen und vor allem abends in Sa Marina, dem abends ziemlich überfüllten Hafenviertel von Eivissa. Donnerstags gibt es einen kleineren Markt in Sant Miquel an der Kirche, wenn dort den Urlaubsgästen die traditionellen Tänze vorgeführt werden.
 
Suchen:
Benutzerdef. Suche
Ibiza Newsletter:
Updates dieser Website und aktuelle Ereignisse auf Ibiza per email!
Deine E-mail:
anmelden
abmelden

Ibizawetter: